Klassenfahrt der Klasse 10.2 nach München

 

Vom 06.02.2017 bis zum 10.02.2017 ist die Abschlussklasse 10.2 nach München gefahren, dort hat sie ein paar Sehenswürdigkeiten und München allgemein kennengelernt, sie haben ein 4D Kino, einem Tierpark, den Olympiapark, ein KZ und das Sealife besichtig. Begleitet wurden sie von Frau Strecker und Frau Topper.

Die Erwartungen von den Schülern waren gemischt

Alis Vermutungen waren am Anfang, dass der Tierpark nicht so spannend werden sollte, wiederrum war er auf  das KZ gespannt, weil er sich für ältere Geschehnisse Interessiert und sich darüber Informiert hatte.

Devrims Vermutung war, dass der Tierpark sehr schön wird, weil er ein Tierliebhaber ist.

Er hat sich aber nicht so besonders auf das 4D Kino gefreut, da er auch privat lieber den Fernseher bevorzugt.

 

Fadime dachte, dass das Frühstück im Hotel nicht so gut wird, aber im Endeffekt gefiel es ihr ganz gut.

 

Tagesablauf

Montag:

Um 9:22 Uhr ist die Klasse 10.2 mit dem Zug von Stadthagen nach München gefahren.

Die Ankunftszeit am Münchener Hbf. betrug ca. 15:30 Uhr, anschließend sind sie ins Hostel gegangen und hatten ein wenig Zeit, um die Koffer zu platzieren und um sich ein bisschen im Hostel umzuschauen.

Danach sind sie in die Stadt gefahren und hatten bis 20:00 Uhr Freizeit.  Zum Schluss sind sie wieder zu Hostel gefahren.

 

Dienstag:

Um 7.40 Uhr mussten sie sich im Foyer zum Frühstücken treffen, nach dem Frühstück hatten sie noch Zeit, um alles was nötig für den Tag war, mitzunehmen. Daraufhin sind sie in die Stadt gefahren und haben sich mit dem Stadtführer Markus Angstwurm in der Innenstadt getroffen, er hatte ihnen viele Sehenswürdigkeiten gezeigt aber auch die Geschichte hinter diesen Sehenswürdigkeiten erklärt.

Anschließend hatten die Schüler noch Zeit die Stadt etwas mehr zu erkunden.

Nach der Freizeit sind sie zum Olympiapark gefahren und haben dort das Schwimmbad besichtig, die Konzerthalle und den großen Sportplatz wo früher die Olympischen Spiele stattgefunden haben.

Am Ende des Tages wurde noch die BMW Autowelt besichtig.

 

Mittwoch:

Heute musste die Klasse 10.2 früher aufbrechen, da sie geplant hatten, das Sealife zu erkundigen, dort gab es viele verschiedene Fische, die teilweise auch vom Aussterben bedroht sind.

Nach dem Sealife waren sie im KZ Dachau und haben sich viel von den früheren Verhältnissen in den KZ erzählen lassen. Viel Geschichte steckt in diesen Gebäuden und trotz der Wetterverhältnisse hat es sie sehr beeindruckt.

Donnerstag:

Donnerstag stand die Barvaria Filmstadt auf dem Plan, dort konnten die Schüler viele verschiedene Dinge tun, z.B. ein 4D Film schauen oder ein 3D Spiel spielen. Außerdem konnten sie in die Rollen eines Filmes schlüpfen oder einer Moderation, d.h. man konnte einen Wetterbericht nachmachen. Daraufhin konnten sie auch ein U Boot ein Flugzeug oder einen Zug Abteil besichtigen, die verschiedenen Abteile wurden für Filmmaterialien verwendet.

Nach der Filmstadt besichtigten sie einen Zoo namens Hellabrunn. Die Schüler konnten sich dort in einer Gruppeneinteilung fortbewegen und den Zoo besichtigen. Sie sahen viele verschiedene Tiere, die es so in gewöhnlichen Zoos nicht gäbe. U.a. sind auch viele vom Aussterben bedroht.  

Nach dem Zoobesuch sind die wieder ins Hostel gefahren und konnten sich dort 2 Stunden ausruhen. Am Abend sind sie dann in ein Italienisches Restaurant gegangen: La Forchetta.

Am Ende des Tages sind sie wieder ins Hostel gegangen und haben sich nach diesem ereignissvollen Tag ausgeruht.

Freitag:

Am Freitag ist die Klasse 10.2 wieder nach Hause gefahren, aber davor hatten sie noch etwas Zeit das letzte Mal in die Stadt zu gehen. 

 

1,060 total views, 2 views today