Vorschau: Klassenfahrt Prag 10.4

 

Am 12.03 bis zum 16.03.2018 hat sich die Klasse 10.4 vorgenommen eine Abschlussfahrt nach Prag durchzuführen. In der Klasse wurden außer Prag noch andere Städte von Herrn Bornemann vorgeschlagen, wie z.B. Hamburg, Berlin oder Köln, aber auch Amsterdam hat man in Betracht gezogen. Die Wahl wurde auf 2 Städte reduziert: Prag und Amsterdam. Während des Unterrichts ist die Klasse rüber in den Computerraum gegangen, wo sie sich über Aktivitäten in den verschiedenen Städten informieren konnten. Dies sollten wir als Handout abgeben, sodass der Ablauf von Herrn Bornemann geplant werden konnte. Eine Woche später, nachdem Herr Bornemann sich mit dem Reisebüro ausgetauscht hatte, wurde der Ablauf nach unseren Wünschen vorbereitet. Gleich am nächsten Tag hat man uns die Abläufe vorgestellt, sodass abgestimmt wurde, wohin die Reise geht. Innerhalb der Klasse wurde anonym abgestimmt, damit die Wahl nicht beeinflusst wird. Letztendlich war die Mehrheit für Prag.

Der Ablauf der Woche ist so aufgebaut, dass die Abfahrt mit der Bahn aus Stadthagen um 7.50 Uhr startet. Geplant ist die Ankunft im Top Hotel Prag um 15.25 Uhr, worauf wir direkt unsere Koffer im Hotel lassen und eine Führung durch die Stadt starten werden. Einer der wichtigsten Punkte ist, dass wir unser Geld von Euro in tschechische Kronen umtauschen. Ein Punkt, den wir in dieser Woche erledigen wollen, ist der Besuch des Schattentheaters am Dienstag um 20 Uhr. Das Schattenspiel, ist eine Form des Theaters, bei der eine Geschichte erzählt wird, indem Schatten auf eine beleuchtete Fläche geworfen werden. Eine der wichtigsten und interessantesten Aktivitäten, ist der Besuch von Theresienstadt. Das KZ Theresienstadt wurde von den deutschen Besatzern in Terezin eingerichtet. Nach der Besetzung der Tschechoslowakei wurde aus Terezín/Theresienstadt ein Konzentrationslager im so genannten Protektorat Böhmen und Mähren. Die Gesamtzahl der Männer, Frauen und Kinder, die ins KZ Theresienstadt deportiert wurden, betrug bis zum Ende des Zweiten Weltkrieges etwa 140.000.

Meiner Meinung nach, ist die Vorfreude der Klasse auf die Abschlussfahrt sehr groß. Die Klasse hofft, dass es eine schöne Abschlussfahrt wird, sodass nach der Freizeit wir alle gestärkt sind für die anstehenden Abschlussprüfungen. Viele Schüler sehen die Fahrt als Abschied, da einige Schüler ins Berufsleben gehen und andere die weiterführende Schule besuchen.

548 total views, 6 views today