Projektwoche 2018: Meine Stadt, Holzdekoration, Landart, Bücherei

Die Projektwoche, die vom 10.04 bis zum 13.04.2018 stattfand, hatte vielen Schülern Freude bereitet. Einige Projekte mussten bereits vor mehreren Wochen geplant werden, weil sie so umfangreich waren.
Die Projekte, für die wir zuständig waren, sind folgende: Landart, Meine Stadt in meinen Augen, Bücherei-Experte und Dekorationen aus Holz. Am Tag der offenen Tür besuchten wir gemeinsam die verschiedenen Projekte und besorgten uns sowohl Bilder, als auch einige Informationen. Dazu haben wir noch viele Schüler und Schülerinnen befragt, welche Projekte sie am besten fanden und weshalb. In den Projekten, haben wir einige Blätter an die Lehrer verteilt, die folgende Fragen beantworten mussten:
● Klassenstufe, Ziel, Material, Kosten
● Was wurde gemacht?
●Name der Lehrkraft
●Feedback

Angefangen haben wir mit dem Projekt „Meine Stadt in meinem Augen“, das von Frau Heine und von Frau Kokoszka geleitet wurden. Die Zielgruppe waren die 5. bis 8. Klassen und es wurden bis zu 20 Schüler aufgenommen und betreut. Ziel des Projektes war eine Präsentation von den Schülern gewählten Städten. Im Projekt wurden selbstgemachte und selbst entworfene Bilder von Städten sowie Plakate erstellt. Materialien wie Bastelsachen haben den Schülern dabei geholfen. Im Projekt sollte jeder Kunstteilnehmer fünf Euro zur Verfügung stellen, um die Kosten der Bastelsachen zu decken. Das Projekt hat den Schülern sehr viel Spaß gemacht und sie hatten die Möglichkeit, tolle Plakate zu entwerfen und den Zuschauern zu präsentieren.

Als nächstes haben wir uns mit dem Projekt „Dekorationen aus Holz“
beschäftigt. Das Projekt wurde von Herrn Halpaap geleitet und es wurden die Klassenstufen 7 bis 9 aufgenommen. Das Ziel des Projektes war die Fertigung einfacher Spiel- und Dekorationselemente aus dem Werkstoff Holz. Dabei kamen für die Schüler keine Kosten zustande. Im Projekt wurden Holzboote aus einer alten Palette erstellt, sowie eine Insektenhotel, ebenfalls aus einer alten Palette. Die Schüler waren auch für eine Verzierung von Bilderrahmen mit Astwerk zuständig. Insgesamt war es für die Schüler und für Herr Halpaap eine schöne, aber auch anstrengende Woche.

„Landart“ hieß das nächste Projekt, womit wir uns auseinander gesetzt haben. Das Projekt wurde von Frau Söchtig geführt und war für die Klassenstufen 5 bis 6 geeignet. Ziel des Projektes war es Kunstwerke aus Naturmaterialien des Waldes herzustellen. Dabei haben sie eine Wanderung und eine Schnitzeljagt im Wald durchgeführt. Am Ende des Projektes wurde ein Lagerfeuer mit Stockbrot vorbereitet und diverse Plakate in der Schule erstellt. Es wurden 4 Euro für die Busfahrt, sowie 3,50 Euro für die Materialien und für die Fotoentwicklung eingesammelt. Das Feedback von den Schülern und von Frau Söchtig war sehr positiv. Sie hatten gemeinsam eine schöne Zeit und würden sich freuen, wenn sie es nächstes Jahr wiederholen könnten.

Das letzte Projekt, womit wir uns befasst haben war „Bücherei-Experte“, geleitet von Frau Landmann. Dieses Projekt hat man den Schülern der Klassen 7 bis 9 zu Verfügung gestellt. Das Ziel des Projektes war das Anlernen neuer Mitarbeiter in der Schulbücherei. Es wurde dort aufgeräumt, die Schüler haben neue Bücher aufgestellt und auch Bücher gemeinsam gelesen. Kosten wurden für das Projekt nicht verlangt. Materialien wie Bücher, Laptop, Buntstifte, Schreibmaterialien haben das Projekt bunt gestaltet. Für das Projekt haben die Schüler und Frau Söchtig mit Begeisterung einen großen Daumen hoch gegeben, was den Spaß am Projekt widerspiegelt.

Insgesamt fanden wir, der WPK Soziale Medien, dass die Projektwoche ein großer Erfolg war, sowohl für die Schülerinnen und Schüler, als auch für die Lehrer. Es war schön zu sehen, dass alle ihre Freude am Projekt hatten und diese schön Zeit gemeinsam genossen haben. Am Tag der offenen Tür hatten viele Gruppen ihre Projekte, Plakate und Dekorationen schön gestaltet, sodass viele Eltern, Großeltern oder auch Begleitpersonen unsere Mühe an den Projekten sehen konnten.

94 total views, 2 views today