Kultureller Abend

IMG_1669 IMG_1660Auszug aus dem Bericht von Regina Dahl, Organisatorin des Abends

Der alle zwei Jahre stattfindende Kulturelle Abend stand unter dem Motto „Schule mit Kopf und Herz“. Die Organisatoren dieses Abends, alle Schüler und Schülerinnen der Klasse 8d und die beiden Lehrerinnen Frau Dahl und Frau Topper, führten mit Pepp und mit Herz durch den Abend. Es waren ca. 300 Besucher gekommen, die begeistert mitgingen.

Nach der kurzen Eröffnung durch Dynjeta, Zilan und der Schulleiterin Frau Becker befasste sich der Wahlpflichtkurs des Jahrgangs 10 „Arbeit für den Frieden“ mit dem Motto des Abends.
„Schule mit Kopf und Herz“ umfasse – auf den Punkt gebracht – schließlich alles, was die Schule am Schlosspark ausmache, so das Fazit der Umfrage, die vom WPK vorher durchgeführt worden war. Cengizhan aus der Klasse 8d trug engagiert sein selbst verfasstes Poetry vor, in dem es um die Not von Menschen in der Welt und um das friedliche Zusammenleben von Gläubigen verschiedener Religionen ging.
Das Publikum reagierte begeistert auf die drei temperamentvoll getanzten Hip-Hop-Tänze der beiden Tanz-AGs der Schule und der Tanzgruppe 8g/9g.

Klassen und Kurse des 5. und 6. Jahrgangs sagten kurze und lustige deutsche und englische Gedichte auf und sangen fröhlich deutsche wie englische Lieder. So musste die Zuhörer bei „My Bonnie Is Over The Ocean“ aktiv mitmachen, indem sie sich beim Singen des Namens „Bonnie“ immer im Wechsel erheben oder setzen sollten. Das förderte noch die gute Stimmung.

Die Klasse 10g bot dem Publikum eine Auswahl ihrer Parallelgedichte zum Gedicht „Der schöne 27. September“ von Thomas Busch. Ihr beschriebener „16. Oktober“ erzählte von heiteren und nachdenklichen Erlebnissen. Danach stellte die Klasse ihre lyrischen Interpretationen zum Thema „Einsamkeit“ dar. Grundlage war die Lektüre „Farben der Angst“ von Christian Wortberg.

Heitere „Bildung“ erlebten die Zuschauer, als einige Schülerinnen und Schüler der Klassen 6.4 und 9e einige Herkunftsländer ihrer Mitschüler vorstellten – mit selbst gestalteten Plakaten und einer Beamer-Präsentation.

Der wunderschön eindringliche Song „People Help The People“, gesungen von Jennifer Sonnemann aus Klasse 9g, ging unter die Haut und ließ das Publikum still werden.

Einen Höhepunkt des Abends bildete auch die Ehrung der Klassen, die bei der kurz vor dem Kulturellen Abend stattgefundenen Spendenaktion für die Organisation „Mercy Ships“ am meisten gespendet hatten. Das hoch qualifizierte Personal dieser Krankenhausschiffe arbeitet ehrenamtlich und hat die eigenen Lebenshaltungskosten selbst zu tragen. Da sich „Mercy Ships“ nur durch Spenden trägt, hatte das Lehrerkollegium beschlossen, diese Organisation in Verbindung mit dem Motto des Kulturellen Abends zu unterstützen, sozusagen das „Herz“ der Schule zu betonen. Frau Topper und Frau Dahl konnten bekannt geben, dass über 430 Euro von den Schülern gespendet worden waren.

Das Publikum hörte dem letzten Beitrag des Abends nachdenklich zu. Luna aus Klasse 9g berichtete vor der Rosenverkaufsaktion am Ende der Veranstaltung von den Bedingungen, unter denen die handelsüblichen Rosen gezüchtet werden und wo die Unterschiede zu denen von den Schülern angebotenen „Fare-Trade-Rosen“ liegen.

Der gelungene Abend wurde von vier mitreißenden Songs der Schulband unter der bewährten Leitung von Herrn Gundlach umrahmt.

Beim Herausgehen wurden alle Rosen im Handumdrehen verkauft. Dank der großzügigen Hilfe der Besitzerin des Blumenladens „Der Clou“ kann die Gewinnspanne aus dem Verkauf an Terre des Hommes weitergeleitet werden.

Diashow mit Bildern des Abends:[print_gllr id=Your_gallery_post_id]

2,377 total views, 4 views today