Projektwoche

In der Projektwoche werden Schüler aus allen Jahrgängen in verschiedene Projekte eingeteilt, die sie vorher selbst wählen mussten. In diesem Text geht es um die Projekte Mercy Ship, Stelzenbau und Gesellschaftsspiele. Von Dienstag – Donnerstag haben die Schüler und Lehrer viele Dinge zusammengestellt. Am Tag der offenen Tür wurden dann die Sachen Verkauft und gezeigt.

Das Projekt Mercy Ship, welches von Frau Schlichting geführt wurde, hatte das Ziel so viele Menschen (Eltern, Schüler und Lehrer) zum Spenden zu animieren. Neben dem rumgehen mit Dosen, haben sie auch die Flyer und kleine Schiffe als Dekoration gefaltet. Um noch mehr Spenden zu bekommen, haben sie ein Gewinnspiel gemacht. Jeder konnte kostenlos am „Tag der offenen Tür“ schätzen wie viel unsere Schule an Spenden gesammelt hat. Der Gewinner, der am nächsten dran war, bekam einen Kinogutschein für zwei Personen. Sie hatten die Flyer verteilt und mehrere Filme beim „Tag der offenen Tür“ gespielt. Die Filme zeigten wie die Menschen in Afrika leben und weshalb Mercy Ship dort aktiv ist. Das Projekt hatte Schüler vom 7. – 9. Jahrgang. Die Schüler fanden dieses Projekt super. Spenden zu sammeln, um anderen zu helfen. Eine tolle Idee. Auch Frau Schlichting war stolz wie viel Geld zusammen kam.

Thematisch ganz anders ging es im Projekt Stelzenbau zu: Hier wurden die Schüler handwerklich aktiv. Schüler vom 6. – 9. Jahrgang haben im Projekt, das von Herrn Schirmböck geleitet wurde, gearbeitet. Sie bauten Stelzen, jeder seine eigenen, die schließlich am „Tag der offenen Tür“ verkauft wurden. Die Stelzen wurden Bunt und mit viel Mühe gestaltet. Für den Bau der Stelzen haben die Schüler: Holz, Nägel und Pappe benötigt. Es kam ein gutes Feedback zusammen. Sie waren stolz auf sich selbst, denn zu sehen, was man selbst schaffen kann, hat sie glücklich gemacht. Das ganze Experimentieren hatte ihnen viel Spaß gemacht. Auch Herr Schirmböck meinte, dass es ihm Spaß machte, mit der Gruppe zu arbeiten. Die Schüler waren sehr experimentierfreudig und hatten sehr kreative Ideen für ihre Stelzen.

Das Projekt Gesellschaftsspiele wurde von den Lehrkräften Frau Kiel, Herrn Winzkar und als Unterstützung Herrn Veiht geleitet. Im Projekt waren die 5. bis 8. Klassen beteiligt. Ziel des Projektes war das Zusammenspielen von Gesellschaftsspielen wie zum Beispiel Karten-, Brett-, und Gruppenspiele in der Turnhalle.
Feedback vom Lehrer Herr Winzkar.
Herr Winzkar : ,,ich bin Positiv darüber Überrascht wie ausdauernd die Schüler gespielt haben, obwohl viele der Schüler in ihrer Freizeit kaum Gesellschaftsspiele spielen, waren sie mit viel Freude und Spaß dabei‘‘.
Feedback vom Schüler Aghid Y.
Aghid Y : ,, mir Persönlich hat es sehr Spaß gemacht mit meinen Mitschülern Gesellschaftsspiele zuspielen. Meine Favoriten zwischen den Spielen waren Schach und Monopoly‘‘.

 138 total views,  2 views today