Klimaschutz an der Schule am Schlosspark

Mit dem Projekt „Klimaschutz macht Schule – Klimaschutz und nachhaltiger Ressourceneinsatz an Schaumburger Schulen“ unterstützt der Landkreis die Schulen darin, den Schulalltag möglichst klima- und umweltfreundlich sowie energiesparend zu gestalten. Mit Umsetzung dieses Projekts zeigen engagierte Klimaschutzteams aus Schülerinnen und Schülern, Lehrkräften und Hausmeistern, wie sich allein durch den bewussten und verantwortungs-vollen Umgang mit Strom, Wärme und weiteren Ressourcen die CO2-Emissionen senken lassen.

Bei uns an der Schule am Schlosspark bestand das Klimaschutzteam aus Schülerinnen und Schülern aus den Bereichen Werken und Technik sowie der AG „Grünes Klassenzimmer“.  Über die letzten Monate entwarf das Profil Technik des 9. Jahrgangs Pflanzregale, die gebaut und bepflanzt wurden. Unterschiedlichste Obst- und Gemüsesorten wurden durch Schülergruppen angepflanzt und konnten geerntet werden. Insbesondere die Tomatenernte war sehr ergiebig und zauberte den Schülerinnen und Schülern ein Lächeln ins Gesicht.

Im Rahmen des Projektes fanden Fortbildungen in den Bereichen „SchmExperten“ (Bundeszentrum für Ernährung) und „Unsere Schule für das Klima“ (Greenpeace) statt.

Nun wurde die Schule am Schlosspark für ihr Engagement mit einem Betrag von 900 Euro ausgezeichnet. Für dieses Geld überlegt die Schule am Schlosspark Material für Hochbeete zu kaufen, diese im Technikunterricht herzustellen und von Jahrgängen im Sinne einer Patenschaft bepflanzen und pflegen zu lassen.

Natürlich fand eine Unterstützung durch die gesamte Schulgemeinschaft statt. Insbesondere die Reinigungskräfte, der Hausmeister und der Hallenwart haben über die letzten Jahre viel zu dieser Auszeichnung beigetragen.

 7 total views